WILLKOMMEN AUF MEINER GENEALOGIESEITE

Genealogie:

Genealogie kommt aus dem lateinischen und bedeutet soviel wie Ahnenforschung, Familienforschung - man bezeichnet damit die Suche nach der eigenen Familie bzw. deren Wurzeln. Es gibt viele verschiedene Gründe um nach seinen eigenen Vorfahren, Nachfahren oder unbekannten Familienangehörigen zu suchen. Nach meiner Meinung sind die häufigsten aber der Tod von Verwandten oder das Auftauchen alten Familienfotos, Unterlagen und natürlich die Frage woher komme ich und wer waren meine Ahnen.

Beginnend bei einer Startperson erforscht man in aufsteigender Linie die Vorfahren (Abstammung) oder/und die absteigende Linie also die Nachkommen. Werden dann nicht nur beide Richtungen miteinander verknüpft sondern auch noch die Geschwister usw. erfasst (also alle möglichen Verwandten) spricht man von Familiengeschichtsforschung.

Wie komme ich zur Ahnenforschung:

Nach der Geburt meiner Tochter Sarah ist meinerseits die Idee aufgekommen ein wenig Ahnenforschung zu betreiben um Ihr in Zukunft einmal Ihre Wurzeln präsentieren zu können. Aus dieser Idee ist, mehr oder weniger, trotz relativ wenig freier Zeit, ein Hobby entstanden. Natürlich ist es nicht bei der Forschung nach meinen Ahnen geblieben, sondern ich habe versucht, die gesamte Verwandtschaft zu erfassen auch um endlich einmal die Verhältnisse zu verstehen. Ich habe mich daher immer wieder mit allen möglichen Verwandten zusammengesetzt und versucht die lebenden Personen und deren Verbindungen zu erfassen. Ahnenkreis der Familie Burgstaller Jetzt bin ich dabei diverse Kopien von Heirats-, Geburts- und Sterbeurkunden zu erfassen, archivieren und zu digitalisieren - ein paar ausgesuchte Dokumente und Fotos können unter Foto/Urkunden begutachtet werden - um diese Angaben auch zu verifizieren. Dank vieler Verwandten, einiger sehr nette Forscherkollegen, Online-Datenbanken und Zufallsfunden habe ich eine, für meine Verhältnisse, doch relativ breite Basis von ca. 650 erfassten Verwandten geschaffen.

Erfolge und Treffer:

So, da ich nun einen netten "Stammbaum" zusammen habe, ist es an der Zeit darüber nachzudenken wie ich meine Verwandten für mein Projekt begeistern und nutzen kann. Also habe ich nach einer Möglichkeit gesucht welche es mir gestattet meine Forschungsergebnisse anschaulich darzustellen - möglichst im Internet da meine Verwandten alle weit weg leben. Ich habe mir diverse Onlinstammbäume angesehen und diese getestet (--> Vergleich der Onlinstammbäume) und mich dann für MyHeritage.de entschieden. Ich habe also meinen bisherigen Stammbaum mittels einer GEDCOM (engl. GEnealogical Data COMmunication) eingespielt und ein paar Fotos und Urkunden hochgeladen.

Schon nach wenigen Tagen hatte ich Glück und es wurden mir von dem Programm einige mögliche Übereinstimmungen mit anderen Personen aus fremden Stammbäumen vorgeschlagen.

Fragen, Anknüpfungen und offene Punkte:

Wenn Sie zusätzliche Informationen und Ergänzungen für meine Familienforschung besitzen oder Schnittpunkte mir Ihrer Forschung aufscheinen, nehmen Sie Bitte gerne Kontakt mit mir auf - ich bin für jeden Hinweis dankbar! Gerne helfe ich selbstverständlich auch mit Informationen über die genannten Familien.